Vitamin D3 Wofür

Wie Deckt Man Den Bedarf?

Rund 80 bis 90 Prozent des Tagesbedarfs werden, unter dem Einfluss von Sonnenlicht, über die Haut gebildet.

Achtung:

Unser Körper bildet Vitamin D in erster Linie mithilfe von Sonnenlicht. Unser Körper kann in dieser Zeit nicht genug Vitamin D produzieren.
Einen kleinen Teil des Bedarfs kann man über die Nahrung abdecken. Vitamin D kommt zum Beispiel in Speisepilzen, Eiern, Butter, Leber und fettem Fisch wie Lachs oder Hering vor.

Vitamin D – Das Sonnenvitamin

Wenn sie scheint, dann fühlen wir uns besser.
Wenn sie oft tagelang nicht zu sehen ist, kommt miese Stimmung auf, dann fällt unsere Leistungskurve ab und wir hören immer öfter den Stoßseufzer: „Wann scheint denn nun endlich mal wieder die Sonne?“ Wenn sie dann wieder scheint, geht es mit der Gute-Laune-Kurve sehr schnell wieder steil nach oben. Dieses Vitamin spielt eine zentrale Rolle bei der Produktion von Serotonin und Dopamin. Diese beiden Hormone bestimmen maßgeblich unsere Gefühlslage.
Aber das ist nicht alles, wofür das Vitamin D gut ist. Es ist wichtig für die Knochenbildung, unterstützt die Osteoporose-Therapie, trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei und unterstützt eine normale Muskelfunktion. Selbst diese winzige Menge Vitamin können wir kaum über die Nahrung aufnehmen – wenn keine Sonne scheint.

Fast 60 Prozent Unserer Bevölkerung Leidet An Einem Zu Niedrigen Spiegel An Vitamin D. Deshalb Müssen Wir Wissen: Wofür Ist Vitamin D Gut Und Wie Können Wir Unseren Bedarf Am Sonnenvitamin Decken?

Denn es gibt kaum ein Vitamin, das so wichtig ist. Das Vitamin hat eine sehr seltene Eigenschaft: Unser Körper kann Vitamin D selbst herstellen. Damit unser Organismus genügend Vitamin D herstellen kann (bei normaler Ernährung), reicht es in den Sommermonaten, wenn ein Erwachsener am Tag etwa eine halbe Stunde lang Sonne tankt.
Da aber muss mindestens ein Viertel der Körperoberfläche unbekleidet sein (Gesicht, Hände und Teile der Arme und Beine). Im Winter sollten Sie jede Möglichkeit nutzen, Teile Ihres Körpers der selten scheinenden Sonne auszusetzen. Es ist zum Beispiel gut, wenn Sie das Gesicht der Sonne zuwenden und dabei die Zähne blecken.
Denn auch über den Zahnschmelz können die nötigen UVB-Strahlen aufgenommen werden. Das hält den Spiegel an Vitamin D hoch und verhindert einen Mangel an diesem Vitamin.

Gut In Schuss Mit Folplus ®

Man setzte sie ultravioletter Strahlung aus, wodurch die Vitaminproduktion angeregt wurde und sich das Gleichgewicht zwischen Auf- und Abbau der Knochen wieder einstellte.
Dieser Zusammenhang macht klar, wie wichtig es für die Knochengesundheit ist, sich so oft es geht im Freien aufzuhalten. Selbst bei bedecktem Himmel kann die Vitamin-Produktion durch Sonnenstrahlung angekurbelt werde.

Leave a Comment